Sie suchten nach: Leuchtkraft

Die helle Freude – auch im Dunkeln.

Ein brillanter Effekt. Die an sich eher dumpfen Nachleuchtfarben beginnen im Dunkeln zu leuchten – und das immer wieder aufs Neue. Denn die Farbe speichert Sonne, aber auch künstliches Licht und entwickelt im Dunklen eine Leuchtkraft, die sehr lange anhält. Ein hervorragendes Mittel, um Nachteffekte, aber auch Signale zu kommunizieren.

Für leuchtende Effekte am Tag eignen sich fluoreszierende Farben, welche wir alle kennen von den Leuchtstiften. Oder was meinen Sie zu Farben, welche erst erscheinen wenn die Sonne scheint? Siehe hier – UV-Photochromfarben.

Selbstredend dass es bei beiden Varianten – Tag und Nacht – nur wenige Farben wie Gelb und Orange, teilweise noch Blau und Grün gibt.